Betreuung in der Pfadi Züri

Zelt und Ruchsaecke

Eine gute Betreuung der Pfadiabteilung und der Leitenden hat einen grossen Einfluss auf ein qualitativ gutes Pfadiprogramm. Deshalb hat die Betreuung in der Pfadibewegung Schweiz einen hohen Stellenwert und wird auf allen Ebenen gefördert.

Die Abteilungsbetreuung soll...

  • die stufengerechte und bedürfnisorientierte Pfadiarbeit in den Abteilungen fördern
    (basierend auf den Grundlagen der PBS).
  • die Leiterinnen und Leiter in ihrer Leitungs- und Betreuungsfunktion unterstützen.
  • den Leiterinnen und Leitern persönlichen Fortschritt ermöglichen.
  • Probleme in den Abteilungen frühzeitig erkennen und benennen.

 

Die Rundumbetreuung einer Abteilung:

 

tl_files/pzh/Dateiablage/KaLei/Ressorts/Betreuung/Grafik Betreuungsnetzwerk.JPG

 

Der Coach ist die Hauptbetreuungsperson der Abteilung. Er betreut den AL während des ganzen Pfadijahres und die Leiterteams in den Lagern. Er hält Kontakt zu den wichtigsten Personen innerhalb der Abteilung und ist eine wichtige Schnittstelle zu aussenstehenden Organen und Organisationen wie Kantonalverband, PBS und J+S

Der AL trägt die Verantwortung für die Leitung der Abteilung. Dabei nimmt er die wichtigste Betreuungsfunktion innerhalb der Abteilung wahr. Er betreut die Leiter seiner Abteilung im Pfadibetrieb während des ganzen Jahres. Grosse Mitverantwortung tragen dabei auch AL-Stv. oder Stufenleiter, die den AL bei der Leiterbetreuung unterstützen.
Der Elternrat besteht aus Elternvertretern von Kindern aus möglichst allen Stufen. Der Elternrat bewegt sich tendenziell im Bereich der passiven Betreuung. Er trägt Aspekte aus Elternsicht an die Leiter und Abteilungsleiter heran, tritt wo nötig als Vemittlungsperson auf.
Der APV (AltpfadfinderInnenverein) besteht aus Personen, die früher selber einmal in der Pfadi Mitglied waren. Die Leiter sollen von der Pfadi- und Lebenserfahrung sowie dem beruflichen und sozialen Netzwerk der Mitglieder profitieren können. Er bewegt sich im Bereich der passiven Betreuung und ist für die Abteilung da, wenn er gebraucht wird.
Der Präses ist eine professionelle, pfadiexterne Betreuungsperson der Pfarrei. Der Präses betreut die Abteilungsleitung und fungiert als Verbindungsperson zwischen der Pfadiabteilung und der jugendpastoralen Arbeit der Pfarrei.
Das Abteilungskomitee vernetzt die Betreuerrollen AL, Coach, Elternrat, APV, Präses untereinander. Es unterstützt den Aufbau von gegenseitigem Verständnis. Das Abteilungskomitee unterstützt die Abteilung als gute Seele im Hintergrund.
Das Corps, der Bezirk oder die Region schaut für eine sinnvolle Vernetzung und Synergienutzung zwischen den Abteilungen. Sie übernimmt Aufgaben, für die ein Betreuungsteam im Kantonalverband zu weit weg ist.
Der Betreuungsverantwortliche im Kantonalverband trägt die Verantwortung für das Betreuungsnetzwerk aller Abteilungen in seinem Kantonalverband. Er ist insbesondere für die Vernetzung der in diesem Dokument beschriebenen Betreuerrollen sowie den Rückfluss von Erkenntnissen aus der Betreuung in Programm und Ausbildung zuständig.